Rachel Cohn & David Levithan – Dash & Lilys Weihnachtswunder

IMG_4642

Kurz vor Weihnachten entdeckt Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Spiel auffordert. Bald schicken sich die beiden gegenseitig quer durch Manhattan. Über das Notizbuch tauschen sie ihre Gedanken und Träume aus und kommen sich dadurch näher – das erste Treffen zögern sie hinaus, bis es fast zu spät ist …(Quelle: cbt)

Meine Meinung

Dieses Buch wollte ich schon sehr lange lesen und da es in meiner rebuy Bestellung mitkommen durfte, wurde es mal Zeit es in der Vorweihnachtszeit zu lesen.

Es geht um Dash und Lily, die mehr oder weniger anhand eines Notizbuches kommunizieren.
Dash hat es zu Beginn eher per Zufalls in einem Buchladen gefunden. Aber es wurde schnell sein Interesse gepackt und er wollte mehr über dieses geheimnisvolle Mädchen herausfinden. Und so schreiben sich die zwei ihre Sorgen, Geheimnisse und Gedanken auf, denn es ist manchmal einfach mit einem Fremden darüber zu reden.
Doch schaffen es die zwei sich zu treffen und wenn ja, wie geht es mit ihnen weiter?

Ich hab mich sehr auf das Buch gefreut, aber ich merkte schnell, dass es eigentlich wie fast jedes 0815 Jugendbuch war.
Man hat die zwei Protagonisten, die dieses hin und her haben. Und darüber spielt sich auch die ganze Geschichte.
Versteht mich nicht falsch, ich mag solche Bücher sehr gerne, wenn sie eine leichte Geschichte bieten, aber was mich hier störte, dass ich eher auf eine süße Weihnachtsgeschichte gehofft hatte. Es spielt zwar in der Weihnachtszeit, aber im Grunde hat das mit der eigentlichen Geschichte nix zu tun. Es wurde zwar erwähnt und spielte auch kurz eine wichtige Rolle, aber es war einfach nicht dieses Weihnachtsfeeling da.
Vielleicht hatte ich auch zu große Erwartungen. Da es von vielen gelobt wurde, war ich einfach gespannt, aber leider konnte es mich nicht ganz so überzeugen.
Die Geschichte war wie gesagt jetzt nichts besonderes. Die Idee mit dem Notizbuch fand ich ganz interessant und wurde auch gut ausgearbeitet, aber mich störten tatsächlich die Protagonisten an sich.
Ich konnte weder mit Dash noch mit Lily groß was anfangen. Dash war mir in allen zu negativ und seine Art nervte manchmal. Lily dagegen wirkte zu Anfang wie das genaue Gegenteil. Aber auch sie war mir ein wenig zu überdreht und für ihr Alter zu kindlich. DIeses Thema wurde zwar nochmals thematisiert, aber irgendwie konnte ich dennoch keunen Bezig zu ihr aufbauen.
Da fand ich die Art wie die zwei ihre Gefühle und Gedanken in dem kleinen Buch festhalten, tatsächlich viel sympathischer und schöner dargestellt.
Auch gab es so machen Stellen in dem Buch, die sich auch etwas zogen. Es passierte an diesen Stellen nicht gerade viel und sie wurden dennoch ziemlich in die Länge gezogen.

Fazit

Ja was soll ich zu dem Buch sagen. An sich ist es ein nettes Buch für zwischendurch. Aber dafür dass es so gelobt wird, war es für mich doch ein wenig zu unspektakulär.
Denn leider kam ich aufgrund der Charaktere nicht ganz in die Geschichte rein und auch dieses Weihnachtsfeeling blieb leider aus. Wer aber leichte Jugendromane sucht, kann sich das gerne näher mal ansehen.
Mich hat es leider nicht ganz so überzeugt.

3-sterne

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Rachel Cohn & David Levithan – Dash & Lilys Weihnachtswunder

  1. Ich hab das Buch dieses Jahr zu Weihnachten auch gelesen und muss sagen, dass es mir nicht die erhofte Stimmung vermittelt hat. Auch mit den Charakteren konnte ich mich nicht recht identifizieren und die Wortwahl (also den Schreibstil) empfand ich oftmals als unpassend. Ich stimme dir also komplett zu und hätte dem Buch auch nur höchstens 3,5 Sterne zugesprochen. Übrigens, eine sehr passende und ansprechende Rezension, die du da geschrieben hast!

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Bücherbude vielen Dank für deinen Kommentar 😊
      Ja die fehlende Stimmung war einfach schade. Wenn es nach dem Inhalt eine wichtige Rolle spielen soll, das es an Weihnachten statt findet und es dann im Laufe der Geschichte zu wenig Bedeutung findet.
      Gut das ich mit dem empfinden der Charaktere auch nicht alleine bin.
      Liebe Grüße Nadine

      Gefällt 1 Person

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.