Jay Asher & Jessica Freeburg – Piper (engl.)

IMG_4624

Long ago, in a small village in the middle of a deep, dark forest, there lived a lonely, deaf girl named Maggie. Shunned by her village because of her disability, her only comfort comes from her vivid imagination. Maggie has a gift for inventing stories and dreams of one day finding her fairy-tale love.

When Maggie meets the mysterious Piper, it seems that all her wishes are coming true. Spellbound, Maggie falls hard for him and plunges headfirst into his magical world. But as she grows closer to the Piper, Maggie discovers that he has a dark side.

The boy of Maggie’s dreams might just turn out to be her worst nightmare… (Quelle: goodreads)

Meine Meinung

Hierbei handelt es sich um einen Coverkauf. Bevor ich wusste um was es sich handelt, hat es mich förmlich angesprochen. Und da es unter anderem von Jay Asher stammt und der Inhalt auch sehr vielversprechend war, musste ich es haben.

Nach dem Klappentext geht es in der Geschichte um Maggie, die taub ist und deshalb in ihrem Dorf so ihre Schwierigkeiten hat und auch zum großen Teil abgegrenzt wird.
Eines Tages kommt ein geheimnisvoller Junge in das Dorf und Maggie fühlt sich gleich zu ihm hingezogen, aber wird zeitgleich zu einer großen Gefahr.

Als ich aber angefangen habe mit dem Graphic Novel anfing, stellte sich heraus, dass es sich hierbei um eine Nacherzählung des Märchens/Legende der Rattenfänger von Hameln handelt. Hatte ich zwar irgendwie nicht erwartet, war aber sehr gespannt, da ich Märchenadaptionen sehr gerne mag.
So kann man sich schon vieles von den groben Verlauf denken, wenn man die Geschichte um Hameln kennt. Aber es wurde viel eigenes in der Geschichte verarbeitet, so wurden neue Elemente eingebaut aber das Märchen an sich blieb das gleiche.

Die Art wie es erzählt wurde hat mir ganz gut gefallen, vielleicht an manchen Stellen wechselten diese für meinen Geschmack zu abgehackt. Aber es war okay.

Die Zeichenart fand ich auch sehr schön und konnte alles gut darstellen. Ich bin jetzt nicht so der Kenner, was das Ganze angeht, aber mich hat es sehr angesprochen von den Bildern her und das war mir wichtig.

IMG_4625

Ansonsten kann ich das Graphic Novel definitv weiterempfehlen. Vor allem für diejenigen, die gerne Märchen oder auch Legenden lesen.

Was das Englische angeht war alles verständlich. Über zwei Wörter bin ich gestolpert, die ich nicht kannte, aber die waren schnell nachgeschlagen 😊

4-5-sterne

 

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s