Laura Kneidl – Berühre mich nicht

IMG_4622

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen… (Quelle: Bastei Lübbe).

Meine Meinung

Dieses Buch ist gerade in aller Munde. Und wenn man ein wenig auf Instagram oder den verschiedenen Booktubern stöbert, kommt man um dieses Buch nicht drum herum.
So hat es mich auch in der Buchhandlung förmlich angeschrien und musste mit. Ich war sehr gespannt ob ich den Hype darum nachvollziehen kann.

Typisch Young Adult, geht es hier auch um einen Protagonisten mit einer schwierigen Vergangenheit.
Hier ist es Sage, die sich dazu entschieden hat, mehrere tausende Kilometer von ihrer Heimat einen Neuanfang zu starten. Da sie aber kein Geld hat, um sich einen Wohnung zu leisten, nimmt sie mit ihren kleinen Transporter vorlieb. Denn dort ist auch alles was sie zu leben braucht.
Dennoch bemüht sie sich um einen Job. Das Problem hierbei ist aber, dass sie so gut wie jeden Menschen versucht zu meiden. Was die Jobsuche teilweise etwas schwierig gestaltet. Aber sie hat Glück und ergattert einen Job in der Bibliothek, in deren Keller sie sich abgeschottet von der Menschheit, um die Bestände kümmern muss.
Doch sie ist nicht wie vermutet alleine dort unten. Sie arbeitet mit Luca zusammen. Ein Typ mit Muskeln und Tattoos, genau die Sorte Jungs, von denen sich Sage fürchtet.
Aber wegen dem Geldes versucht sie ihre Ängste zu unterdrücken. Aber Luca läuft ihr immer öfter über den Weg und schon bald bekommt sie nicht nur Herz klopfen, weil sie Angst von ihm hat…

Der Grundgedanke zu dem Buch ist tatsächlich nichts neues, aber die Schreibart von Laura Kneidl ist sehr sehr angenehm und man ist auch mit Sage gleich auf einer Wellenlänge und schließt sie gleich ins Herz.
Wobei anfangs dachte ich mir schon, was genau ihr Problem ist, da sie in den harmlosesten Situationen förmlich durchdreht. Aber das wird nach und nach immer mehr klar, was bei ihr vorgefallen ist und sie seitdem ständig Angstattacken hat.
Das Gegenstück zu Sage ist Luca. Und natürlich ist er äußerlich der Bad Boy mit einen weichen Kern.
Aber bei ihm war es von Anfang klar, dass er eigentlich ein guter Kerl ist und sich um die kümmert, die ihm wichtig sind. Und was soll ich sagen mit der Zeit wünscht man sich so seinen eigenen Luca =)

Die Geschichte war wirklich sehr schön aufgebaut, auch wenn stellenweise nichts aussagekräftiges passiert, stört es nicht, da es einfach rundum passte und man die zwei, so wie die anderen Charaktere einfach gerne begleitet, selbst wenn es nur ein langweiliger Shopping Trip ist.

Ich wusste vorab, dass das Ende des Buches viele Leser entsetzt hat und nun alle sehnsüchtig auf den nächsten Teil warten.
Als ich so bei den letzten 50 Seiten angelangt bin, hatte ich keine Ahnung, was nun passieren sollte.
Es war gerade alles ziemlich idyllisch.
Und dann passierte es, auf die letzten wenigen Seite, gab es nochmal eine Wendung die plötzlich das Ganze ein anderes Ende versetzt, als man erwarten würde. Ich war nach der letzten Seite ziemlich baff und will nun auch endlich wissen wie es weiter geht, weil so darf kein Buch enden.

Fazit

Ich war lange kein großer Freund von diesem Genre. Aber ich muss sagen, dass ich immer mehr Gefallen daran finde.
Es sind natürlich leichte Geschichten mit gleichen Aufbau.
Aber einige bieten einfach tolle Charaktere und so eine Atmosphäre, in der man sich nur wohlfühlen kann.
So auch hier. Den Hype kann ich tatsächlich verstehen. Das Buch hatte ich auf wenige Tage gelesen und war von dem Ende positiv schockiert und warte nun wie der Rest auf den zweiten Teil, der Gott sei Dank schon im Januar erscheinen wird.

5-sterne

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s