A Court of Thorns and Roses – Sarah J. Maas

When nineteen-year-old huntress Feyre kills a wolf in the woods, a beast-like creature arrives to demand retribution for it. Dragged to a treacherous magical land she only knows about from legends, Feyre discovers that her captor is not an animal, but Tamlin–one of the lethal, immortal faeries who once ruled their world.

As she dwells on his estate, her feelings for Tamlin transform from icy hostility into a fiery passion that burns through every lie and warning she’s been told about the beautiful, dangerous world of the Fae. But an ancient, wicked shadow over the faerie lands is growing, and Feyre must find a way to stop it… or doom Tamlin–and his world–forever. (Klappentext)

Meine Meinung

Die Geschichte hat mir unglaublich gut gefallen. Natürlich ist die Grundstory nicht neu und basiert auf dem Märchen „Die Schöne und das Biest“. Aber da das eines meiner Lieblingsmärchen ist, ist das ja ein Pluspunkt.  Mich hat die Geschichte schon als ich den Inhalt das erste Mal gelesen habe sofort angesprochen und Sarah J. Maas Schreibstil finde ich einfach großartig. Bei manchen Büchern hat man beim Lesen ein Wow-Gefühl und verliebt sich in jedes geschriebene Wort. Das war auch bei „A court of thorns and roses“ so.

Die Erzählperspektive ist aus Feyre’s Sicht. Mit Ich-Erzählungen habe ich anfangs immer ein wenig Probleme, aber wie immer habe ich mich auch hier schnell daran gewöhnt. Feyre war mir von der ersten Seite an sehr sympathisch und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Sie hat es generell nicht leicht, lebt in großer Armut und versucht sich, ihre Schwestern und ihren Vater am Leben zu erhalten. Dies sind dafür aber alles andere als allzu dankbar, dabei tut sie ihr bestes. Sie hat eine starke, unabhängige Persönlichkeit, was mir an weiblichen Hauptfiguren immer gut gefällt. Tam, das „Biest“ der Geschichte,  verkörpert den sinnbildlichen Kavalier, groß und mysteriös. Beide nähern sich nur sehr vorsichtig an, da Feyre sehr misstrauisch ist und viele Vorurteile gegenüber Elfen hat. Das Buch hat zudem auch viele, gute Nebencharakter wie Lucien, Rhysand oder Feyre’s Schwestern.

Das Elfenreich, in das Feyre von Tam verschleppt wird erzeugt beim Lesen ein phantastisches Bild im Kopf. Das Buch ist spannend bis zum Schluss, weil man nicht weiß ob Feyre es schafft den Fluch, der auf dem Elfenreich liegt, zu brechen. Der Schluss des Buches ist nochmal ganz anders und zugleich absolut super. Das Buch ist wirklich gut durchdacht und zum Glück nicht vorhersehbar. Ich habe natürlich mitgerätselt, was es mit dem Fluch auf sich hat, aber was genau es am Ende wirklich ist, darauf wäre ich nicht gekommen. Darüber will ich aber nicht zu viel spoilern, ihr müsst das Buch schon selber lesen! Nur noch so viel, ich finde es toll, dass alle Fragen am Schluss geklärt werden, und das große Geheimnis ist in sich schlüssig, außerdem gibt es so viele Hinweise, die man aber beim Lesen einfach nicht versteht.

There are those who seek me a lifetime but never we meet,
And those I kiss but who trample me beneath ungrateful feet.
At times I seem to favor the clever and the fair,
But I bless all those who are brave enough to dare.
By large, my ministrations are soft-handed and sweet,
But scorned, I become a difficult beast to defeat.
For though my strikes lands a powerful blow,
When I kill, I do it slow…

 

Fazit

Das Buch kann ich jedem Fantasy-Liebhaber nur empfehlen. Gerade wer ein Fan von „Die Schöne und das Biest“ ist. Das Buch hat mich auch ein wenig an „Elfentochter“ von Holly Black erinnert. Von mir kriegt das Buch fünf Sterne und ich freue mich schon riesig auf den nächsten Band.

5-sterne

Advertisements

2 Gedanken zu “A Court of Thorns and Roses – Sarah J. Maas

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s